godoit.ch - Alles, was du für ein erfolgreiches Heimwerker-Projekt brauchst

Untergrund - Nikotinsperre

Nikotinflecken bilden keinen haftbaren Untergrund, weshalb der Einsatz einer Nikotinsperre vor einem Neuanstrich unerlässlich ist. Als Nikotinsperre wird eine Dispersionsfarbe bezeichnet, mit der Nikotinflecken auf Oberflächen wie Tapeten, Putz oder Gipskartonplatten sicher überdeckt werden. Zudem wird der Geruch ebenfalls blockiert. Eine normale Dispersionsfarbe/Innenfarbe ist dafür nicht geeignet, da diese Wasser enthält und Nikotin wasserlöslich ist.

Besteht der Untergrund aus staubigem Putz oder kreidender Farbe, dann muss dieser mit einem Tiefengrund vorbehandelt werden. Besteht er aus Tapeten, dann lohnt es sich diese zu entfernen. Dadurch verschwinden die Verfärbungen und Ablagerungen grösstenteils und die Nikotinsperre kann direkt auf dem Putz aufgetragen werden, um dem Problem bei dessen Wurzeln entgegenzuwirken.

Nikotinsperre wird genau gleich wie eine übliche Farbe mit Pinsel und Roller aufgetragen. Auf den meisten Flächen reicht eine Schicht bereits aus. Dort wo die Verfärbungen und Nikotinablagerungen sehr stark sind, ist das Auftragen einer zweiten Schicht sinnvoll. Nach vollständiger Trocknung lässt sich die Nikotinsperre mit Farben jeglicher Art überstreichen. 

verwendete Werkzeuge
verwendetes Material