Geometrische Formen als Dekoration - godoit.ch

Geometrische Formen als Dekoration

Projektbeschreibung

Das Projekt verschönert Wände ganz flexibel. Die im Trend liegenden geometrischen Formen können quasi für alles Mögliche genutzt werden- Als trendy 3-D Wanddekoration können zum Beispiel mehrere Pyramiden nebeneinander aufgeklebt werden. Auch an der Decke machen sie sich gut. Aber ebenso als schöner Aufhänger an einer Korder oder einem Band. Da sieht es gut aus, wenn man viele verschiedene Formen nutzt und aufzieht. Die Farbgestaltung kann selbst gewählt werden und passend zu jeder Raumeinrichtung oder Wandfarbe ausgesucht werden. Besonders schön sind metallic Farben wie Gold oder Silber. Aber auch klassische Farben sehen schön aus, wenn zum Beispiel verschiedene Farbtöne für Schatteneffekte gewählt werden.

Schritt für Schritt Anleitung von HenrikeAb

1 Formen nach Vorlage vorzeichnen oder ausdrucken

Zunächst werden Pappe, Bleistift, Lineal und Radiergummi benötigt. Damit wird die Form nach einer Vorlage aus dem Internet oder aus freier Hand aufgezeichnet.

Wem das zu kompliziert ist, der kann bei Google auch gleich entsprechende Vorlagen finden und ausdrucken. Es sollte allerdings beachtet werden, dass die Vorlage auf Pappe gedruckt werden sollte, um anschliessend bemalt werden zu können.

Ich persönlich habe mich an dieser Stelle für eine Pyramide und einen Würfel entschieden, es gibt allerdings noch mehr unterschiedliche Vorlagen. Ausserdem sieht es auch besser aus, wenn für eine vollständige Deko viele verschiedene Formen vorhanden sind.

2 Formen ausschneiden und falten

In diesem Schritt müssen als nächstes die Formen ausgeschnitten und sauber gefaltet werden. Dabei immer darauf achten, dass jede Form an den notwendigen Stellen eine Klebekante hat.

3 Zusammenkleben der Formvorlage

Nun muss die Formvorlage zusammengeklebt werden, um dreidimensional zu werden.

Dafür einfach die umgeklappten Klebekanten mit Kleber bestreichen und mit der zweiten, nebenliegenden Kante fest zusammendrücken. Am besten einige Sekunden halten, damit sich die Kanten nicht gleich wieder lösen.

Prima eignet sich auch Flüssigkleber.

4 Bemalen der Formen

Die Formen sollten am besten eine kurze Weile trocknen, damit der Kleber fest wird, bevor sie angemalt werden. Danach braucht es eine dichte Acrylfarbe nach Wahl. Besonders schön sieht es aus, wenn enige Seiten in einem dunkleren Ton angemalt werden, um Schatteneffekte zu erzielen. Aber auch unterschiedliche Farben sind möglich. Auch gold ist ein toller Hingucker. Die Farben können am besten mit etwas weiss gemischt werden, wenn die Farbtöne variieren sollen.

Das Endergebnis sieht man dann auf den hier gezeigten Bildern. Im letzten Schritt können die Formen noch auf ein Band gezogen werden. Als Girlande sehen sie vor allem hübsch aus, wenn viele, möglichst diverse Formen auf einmal aufgezogen werden. Sie machen sich aber auch gut als 3-D Wanddekoration.

5 Formen auf Band aufziehen

Wer möchte, kann die Formen auf ein Band aufziehen und dann auf die eine oder andere Weise aufhängen. Dafür einfach eine Nadel mit einem feinen Band durch die gewünschte Stelle ziehen.

Sie müssen eingeloggt sein um ein Projekt bewerten zu können.
Autor
HenrikeAb
Zeitaufwand
2 Stunden und 30 Minuten
Teilen
verwendete Werkzeuge
  • Bleistift
  • Lineal
  • Radiergummi
  • Schere
  • Klebstoff
  • Pinsel
  • Nadel
verwendetes Material
  • Pappe
  • Acrylfarbe
  • Band
  • Kordel

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Weitere spannende Projekte