Gartenhaus neu lasieren - godoit.ch

Projektbeschreibung

Mit einem geeigneten Schutzanstrich sieht das Gartenhaus mit einem vernünftigen Auwand wieder wie neu aus. Wie du am besten vorgehst und worauf du achten musst, erfährst du hier.

Schritt für Schritt Anleitung von godoit

1 Abdecken und Abkleben

Wie immer gilt: eine gute Vorbereitung ist die halbe Arbeit. Boden gut abdecken und Fensterflächen mit Klebeband schützen.

projectStep_phpuI669z
Boden mit Vlies abdecken um ihn vor Verschmutzung zu schützen

2 Untergrund für 1. Anstrich vorbereiten

Untergrund kräftig abbürsten, um das Holz von Schmutz zu befreien und für den 1. Anstrich leicht aufzurauen. 

projectStep_php2YNAPP
Brett für Brett kräftig abbürsten

3 1. Anstrich mit Holzschutzlasur

Bei diesem Projekt wird eine Holzschutzlasur verwendet, die keine spezielle Grundierung benötigt. Die Lasur muss gut geschüttelt und umgerührt werden, bevor sie mit einem Pinsel aufgetragen wird. 

Am besten Latte für Latte und immer in Richtung der Holzmaserung von oben nach unten sorfältig streichen. 

projectStep_php3uOXxq
Lasur gut schütteln...

Tipps vom Profi

Um herauszufinden, wieviel Farbe, Lack etc. du für die zu streichenden Flächen brauchst, musst du zwei Dinge wissen - die genaue Fläche und die Reichweite des Gebindes (bspw. wieivele m² kann ich mit 1l Buntlack streichen). Dieser Tipp zeigt dir, wie du vorgehen musst, damit nach dem Streichen nicht literweise Farbe, Lack etc. übrig bleibt:

Eine Wand:
Der Flächeninhalt einer Wand ergibt sich durch die Multiplikation von Länge mal Höhe. Ist deine Wand 4m lang und 2.25m hoch, dann ergibt das einen Flächeninhalt von 9m².

Eine Decke:
Um sich beim Ausmessen der Decke das mühsame Rumklettern auf Leitern zu ersparen, kann man den Flächeninhalt der Decke ganz einfach am Boden ausmessen. Voraussetzung dafür ist, dass die Wände senkrecht und in einem 90° Winkel zum Boden stehen und dieser somit die gleiche Fläche wie die Decke aufweist. Ist dein Boden 6.2m lang und 3.8m breit, dann ergibt das einen Flächeninhalt von 23.5m². Sind die nötigen Voraussetzungen nicht gegeben, hat die Decke also offensichtlich eine andere Fläche als der Boden, so kommt man um die Benutzung von Leitern nicht herum.

Mehrere Wände in einem Raum:
Um die Fläche für mehrere Wände zu erhalten, addiert man zuerst die Längen aller Wände zusammen zu einer Gesamtlänge und multipliziert diese mit der Raumhöhe.

  • 1.Beispiel: Wand 1 = 2.3m, Wand 2 = 3.4m, Raumhöhe = 2.2m: (2.3 + 3. 4) x 2.2 = 12.5m²
  • 2.Beispiel: Wand 1 = 3m, Wand 2 = 4.5m, Wand 3 = 3.9m Raumhöhe = 3.1m: (3 + 4.5 + 3.9) x 3.1 = 35.5m²

Mehrere Wände in einem Raum inklusive Decke:
Um den Flächeninhalt mehrerer Wände inklusive der Decke zu berechnen, musst du die zwei vorangegangenen Schritte zusammen addieren.

Abzug Fenster und Türen:
Für die Fenster und Türen haben wir eine einfache Faustregel: Pro Türe wird 1.5m² und pro Fenster 1m² von der Gesamtfläche abgezogen. Beispielsweise sind oben im zweiten Beispiel eine Tür und vier Fenster vorhanden - so ergibt das eine effektiv zu streichende Fläche von 30m². Achtung: Diese Faustregel gilt nur für Türen und Fenster mit Standardmassen. Bestehen offensichtliche Abweichungen davon, müssen die Flächen einzeln ausgemessen werden. 

Wichtig - mehrere Anstriche:
Sollten mehrere Anstriche nötig sein, so muss die jeweils berechnete Fläche mit der Anzahl geplanter Anstriche multipliziert werden. Benötigt unsere Fläche von 30m² drei Anstriche, so braucht man insgesamt Farbe für 90m².

Wo finde ich die Reichweite der Farben?
Diese ist unter "Artikelmerkmalen" bei 'Inhalt reicht für ca.' zu finden. Zudem ist die Angabe der Reichweite auch auf jedem Gebinde klar ersichtlich angegeben. Es gilt immer die Gesamtreichweite bei 1 Anstrich.

verwendete Werkzeuge
verwendetes Material

4 Vorbereitung 2. Anstrich

Vor dem 2. Anstrich mindestens 12 Stunden warten. Bei glatten Hölzern vor dem 2. Anstrich Oberfläche am besten mit einem Schleifschwamm leicht anrauen. 

projectStep_phpmnEQdB
Oberfläche leicht anschleifen

5 2. Anstrich - frühestens nach 12 Stunden

Den zweiten Anstrich ebenfalls von oben nach unten und immer der Holzmaserung entlang vornehmen. 

projectStep_phpdvcWzZ
2. Anstrich - gleich wie vorher vorgehen

6 Abdeckmaterial entfernen - Fertig

Nach dem 2. Anstrich muss nur noch das Klebeband entfernt werden und schon ist das Gartenhaus wieder gegen Wind, Wetter und Sonne geschützt.

projectStep_phpOJf9ZK
das war's!
Sie müssen eingeloggt sein um ein Projekt bewerten zu können.
Autor
godoit (4)
Zeitaufwand
3 Stunden und 30 Minuten
Teilen
verwendete Werkzeuge
  • Bürste
  • Lackierpinsel
  • Rührstab
  • Schleifschwamm
verwendetes Material
  • Abdeckvlies
  • Klebeband
  • Holzschutzlasur

verwendete Produkte

Alle anzeigen
Abdeckvlies-Rollen 5m
erhältlich
CHF 16.10
PEKA Farbwannen
erhältlich
CHF 3.20
PEKA Drahtbürsten
erhältlich
CHF 8.60
PEKA Rührholz
erhältlich
CHF 1.70

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Weitere spannende Projekte